Corona-Geschichten


Ein Buch soll die persönlichen Erlebnisse in der Pandemie erzählen.

Ingrid Heim aus Gangelt appelliert an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger der Region, ihr ihre persönliche „Corona-Geschichte“ zu schicken (anonym oder unter dem eigenen Namen). Sie möchte die Geschichten, Fotos, Zeichnungen etc. zu einem Buch zusammenfassen und auf diese Weise dokumentieren, wie die Menschen mit ihrem Schicksal umgegangen sind, welche Lösungen sie für sich und ihre Familie gefunden haben, um die Probleme zu bewältigen, was sie an ihre Grenzen gebracht hat und welche Erlebnisse sie besonders bewegt haben. Wer eine Geschichte etc. einsendet, stimmt einer Veröffentlichung zu.
Einem ersten Aufruf folgten viele Einsendungen und sie reichen in jedem Fall schon einmal für ein Buch. Ingrid Heim möchte die Aktion deshalb Ende Juli auslaufen lassen. Wer möchte, kann bis dahin noch einen Beitrag einreichen. Hier sind die Kontaktdaten: Ingrid Heim, Palz 11, 52538 Gangelt, Tel. 02454-6195, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!