Tore auf und ab in die neue Saison

Gestern startete die Selfkantbahn mit Verspätung in die Saison 2020. Nicht dass die Selfkantbahn sich an der "großen" Bahn mit den Verspätungen ein Beispiel nimmt, nein coronabedingt war es erst zu Pfingsten möglich den Fahrbetrieb aufzunehmen. Getrennte Ein- und Ausstiege sowie längere Züge - um die Abstände der Fahrgäste möglich groß zu halten - gehörten zu Sicherheitskonzept genau wie die Verlegung des Fahrkartenverkaufs an die frische Luft. Traditionsgemäß besuchten auch Oldtimer der Straße die Selfkantbahn.

 

UHu

Mehr in dieser Kategorie: Und wieder brennt es im Selfkant »