Diese Seite drucken

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Gangelt wurde gestern Mittag um 13:20 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall bei Schierwaldenrath alarmiert. Aus bislang ungeklärter Ursache stießen ein Ford Fiesta und ein Subaru Levors auf der Schierwaldenrather Straße zwischen Gangelt-Schierwaldenrath und Heinsberg-Laffeld zusammen. Durch den Aufprall wurden die beiden Fahrerinnen der Fahrzeuge verletzt, eine davon schwer. Aufgrund des Verletzungsbildes der Fahrerin des Ford Fiesta, musste das Dach des Unfallfahrzeuges mit hydraulischem Rettungsgerät entfernt werden. Anschließend konnte die Fahrerin schonend aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Beide Fahrerinnen wurden durch Rettungswagen des RDHS in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der Beifahrer des Subaru sowie ein in dem Subaru befindliches Kleinkind blieben glücklicherweise unverletzt. Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Schierwaldenrather Straße zwischen Laffeld und Schierwaldenrath etwa zwei Stunden lang voll gesperrt werden. Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte der Polizei, des Rettungsdienstes und der Feuerwehr unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Günter Paulzen im Einsatz.

OT