Weitere Spendenaktion der drei jungen Damen aus dem Selfkant

 

 

Selfkant-Havert / Schalbruch. Die drei Schülerinnen Louisa, Luna und Kim der Gesamtschule Selfkant hatten im Herbst die Idee, Geld für den guten Zweck zu sammeln. Kurzer Hand wurde die Initiative „LoLuKi“ gegründet, bei der ersten Aktion der drei 11-jährigen Mädchen wurden Nüsse gesammelt und verkauft, der Erlös sollte anschließend je zur Hälfte an das Tierheim Heinsberg und an den Verein "Hilfe für krebs- und schwerstkranke Kinder im Selfkant" gespendet werden. Bei der ersten Spendenaktion der drei Mädchen aus dem Selfkant wurden rund 200 Euro gesammelt. Die ersten 100 Euro gingen an das Tierheim Heinsberg (wie schon berichtet).

 

 

Nun wurden weitere 100 Euro an den Verein "Hilfe für krebs- und schwerstkranke Kinder im Selfkant" in einem kleinen Rahmen an den 2. Vorsitzenden Heinz-Josef Dahlmanns überreicht. Der 2. Vorsitzende Dahlmanns lobte das Engagement der drei jungen Damen aus dem Selfkant, abschließend sagte er, „ich würde mich freuen das auch andere Menschen eurem Beispiel folgen werden.“ Apropos die Gruppe „LoLuKi“ hat schon die nächste Aktion ins Auge gefasst, diesmal sollen ausgediente Bücher auf einem Flohmarkt verkauft werden und natürlich ist der Erlös wieder für den guten Zweck gedacht. (sev)

Mehr in dieser Kategorie: Hommelwäer on staaze Vrolü! »