Kegelclub „De Knatschbäre“ 40 Jahre

Am 17. November 2019 feierte Der Kegelclub „ De Knatschbäre „ sein 40jähriges Bestehen.
Ebenso lange ist Hans-Willi Ritterbex auch ihr Präsident ( auch wenn er im vergangenen Jahr wegen Krankheit nicht aktiv mitkegeln konnte, lenkte er die Aktivitäten der Knatschbäre. )
Begonnen hatte alles 1977 in der Gaststätte Lutzenburg in Stahe, als der Singende Wirt Helmut Schröders dann von Stahe in die Gastätte Küppers-Franken nach Straeten wechselte wurde weiter in Straeten gekegelt. Nach Aufgabe der Gaststätte in Straeten wurde ein neues Heim im Haus Vossen in Gillrath gefunden. Seit September ist der Kegelclub aber wieder nach Stahe zurückgekehrt. In der alten Gaststätte „Gerards Mie“ treffen sich einmal im Monat Sofia u. Hans-Willi Ritterbex, Hella von Tongelen u. Ferdinand Esser, Brigitte u. Peter Grein, Marliese u. Hans-Peter Paulzen sowie Antonia und Dr. Peter van Sloun. Am Kegelabend muss das Maskottchen „ der Bär“ bei jedem mit dabei sein sonst gibt es eine Strafe.
In den vergangenen 40 Jahren kam der der Vereinseigene Klapperstorch 17 mal zum Einsatz. Bei zahlreichen Kegelausflügen die als Städtetouren auf dem Programm standen, ging es nach Berlin, München, Bremen, Hamburg, Trier, Wuppertal, Aachen, Köln, Düsseldorf, Cottbus, Magdeburg, Leibzig, Weimar sowie in den Spreewald, an Mosel und Rhein.