Langjähriges Engagement für die Feuerwehr

Drei Dienstjubiläen und mehrere Auszeichnungen sorgten für eine gute Stimmung beim diesjährigen Kameradschaftsabend der Löscheinheit Stahe-Niederbusch.

 

Auf Einladung des Bürgermeister Bernhard Tholen fanden sich die Mitglieder der Löscheinheit Stahe-Niederbusch mit ihren Partnerinnen im Feuerwehrgerätehaus Stahe ein um verdiente Feuerwehrmänner zu ehren. Zunächst standen drei langjährige Mitglieder der Feuerwehr im Vordergrund, die sich allesamt seit mehr als 25 Jahren bei der Feuerwehr engagieren. In seiner Laudatio hob Bürgermeister Tholen zunächst den Vereinsmenschen Stephan Ludwigs hervor. Stephan Ludwigs trat am 22. März 1994 zunächst der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Gangelt bei. Nach fünf lehreichen und abwechslungsreichen Jahren wurde er 1999 in die Einsatzabteilung der Feuerwehr Gangelt überstellt. Hier engagiert sich Stephan Ludwigs seit vielen Jahren als Gerätewart in der Löscheinheit Stahe-Niederbusch und hält dort unter anderem das Löschgruppenfahrzeug LF 20 in Schuss. Wenige Wochen später trat am 25. Juni 1994 der zweite Jubilar des Abends, Christoph Voßenkaul der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Gangelt bei. Auch hier entwickelte Christoph Voßenkaul seine Leidenschaft für die Feuerwehr. Mit Engagement und Ehrgeiz bildete sich Christoph Voßenkaul fort und wurde am 4. Januar 2016 zum stellvertretenden Einheitsführer der Löscheinheit Stahe-Niederbusch ernannt. Hier unterstützt er seit dem Löscheinheitsführer Roland Turtschan bei der Führung der Einheit. Darüber hinaus engagiert sich Christoph Voßenkaul beim FC Concordia 1926 Stahe-Niederbusch und in der Spruchkammer des Fußball-Verbandes. Der dritte Jubilar des Abends trat am 25. März 1994 der Feuerwehr Geilenkirchen bei. Hier absolvierte Georg Michaely seine Grundausbildung bevor er am 23. August 2017 als Unterbrandmeister zur Löscheinheit Stahe-Niederbusch der Feuerwehr Gangelt wechselte. In der Einheit Stahe-Niederbusch fand Georg Michaely durch seine fröhliche und positive Art schnell Anschluss und wird als Frohnatur sehr geschätzt. Für ihre 25-jährigen treuen Dienste überreichte Bürgermeister Tholen Hauptfeuerwehrmann Stephan Ludwigs, Oberbrandmeister Christoph Voßenkaul und Unterbrandmeister Georg Michaely das vom Innenminister Herbert Reul verliehene Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen in Silber. Den Gratulationen schlossen sich der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Gangelt Heiko Dreßen und Brandinspektor Tim Breickmann als Vertreter des Löschzuges 1 der Feuerwehr Gangelt gerne an. Heiko Dreßen hatte als stellvertretende Leiter der Feuerwehr Gangelt noch weitere Überraschungen im Gepäck. Zunächst beförderte er den Kameraden Michael Reichenberger nach bestandener Grundausbildung zum Oberfeuerwehrmann. Zudem überraschte Heiko Dreßen mit drei außergewöhnlichen Ehrungen. Derzeit bauen die Mitglieder der Einheit Stahe-Niederbusch zusätzliche Räumlichkeiten am Feuerwehrgerätehaus Stahe an. Hier sollen insbesondere für weibliche Mitglieder Umkleiden und Sanitärräume geschaffen werden. Tatkräftige Unterstützung erhalten die Mitglieder unteranderem von Werner Breuers, Daniel Horsten und Karl-Heinz Krenzke. Obwohl sich die drei Staher (noch) nicht in als Mitglieder der Feuerwehr engagieren, standen sie dennoch tatkräftig bei Anbau der Feuerwehr zur Seite. Für ihr Engagement zum Wohle der Feuerwehr zeichnete Heiko Dreßen als stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Gangelt Werner Breuers, Daniel Horsten und Karl-Heinz Krenzke mit der Ehrennadel der Feuerwehr Gangelt in Silber aus.Anschließend verbrachten die Jubilare und die Geehrten noch ein paar gesellige Stunden im Kreise der Feuerwehr.

 

OT

 

Mehr in dieser Kategorie: St. Martin in Millen »