Diese Seite drucken

25 Jahre im Dienste der Feuerwehr

Ein rundes Dienstjubiläum feierte kürzlich Jochen Henderikx von der Löscheinheit Kreuzrath. Seit 25 Jahren engagiert sich Henderikx bereits bei der Freiwilligen Feuerwehr.

 

Zahlreiche Gäste waren der Einladung des Bürgermeisters Bernhard Tholen gefolgt und fanden sich im Restaurant Dalmacija in Birgden ein, um das Dienstjubiläum von Brandinspektor Jochen Henderikx zu feiern. So konnte Bernhard Tholen neben dem Löscheinheitsführer Heinz-Gerd Fabry den Leiter der Feuerwehr Gangelt Günter Paulzen, Ortsvorsteher Wolfgang Erkens und die stellvertretende Leitung des Ordnungsamtes der Gemeinde Gangelt Angelina Wolf begrüßen. Darüber hinaus wohnten Birgdens Löscheinheitsführer Leo Buchkremer, Schwierwaldenraths Löscheinheitsführer Markus Dohmen und Zugführer Klaus-Peter Beumers der Veranstaltung bei. In seiner Laudatio gab Bürgermeister Bernhard Tholen einen kurzen Rückblick auf den Werdegang des Jubilars. Jochen Henderikx trat am 15.12.1993 der Jugendfeuerwehr in der Kreisstadt Heinsberg bei. Dort absolvierte er auch die Grundausbildung bevor Henderikx 2006 aufgrund einer Wohnsitzverlagerung in die Feuerwehr Gangelt wechselte. Bereits kurze Zeit später übernahm Jochen Henderikx Verantwortung in seinem neuen Wohnort und wurde stellvertretender Einheitsführer der Löscheinheit Kreuzrath. Dieses Amt hat Henderikx bis heute Inne. Neben seinem Dienst in der Feuerwehr Gangelt engagiert sich Jochen Henderikx in Sondereinheiten des Kreises Heinsberg. Als Rettungsschwimmer und Feuerwehrtaucher ist er eine feste Größe in der Wasserrettungseinheit des Kreises Heinsberg. Zudem engagiert er sich in der Spezialeinheit für die Abwehr von atomaren, biologischen und chemischen Gefahren, dem ABC-Zug des Kreises Heinsberg. Für seine 25-jährigen treuen Dienste überreichte Bürgermeister Tholen Brandinspektor Jochen Henderikx das vom Innenminister Herbert Reul verliehene Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen in Silber.

 

OT