Flammen über Aachen

Als Kinder mussten die Geschwister Martha und Karl hilflos zusehen, wie ihre Eltern und ihre Schwester von einer marodierenden Soldateska gemeuchelt wurden. Ein Scherenschleifer erbarmte sich der verwaisten Kinder und nahm sie in seine Obhut. Jahre später: Die Brandfackel des Dreißigjährigen Krieges ist endlich erloschen.

In Aachen begegnet Martha einem jener Mörder ihrer Familie – und plant fortan sein Verderben. Zugleich verliebt sie sich in Joseph, einen jungen Maler. Martha durchlebt eine aufwühlende Zeit, in der Zorn und Rachepläne, Sorgen und Glück ein ständiges Wechselbad ihrer Gefühle bewirken. Die weiteren Ereignisse bestimmt ein unvorhergesehenes Schicksal, denn am 2. Mai 1656 bricht eine verheerende Feuersbrunst über Aachen aus.

Am Morgen nach dem Brand ist für die Menschen, deren Stadt in Schutt und Asche liegt, nichts mehr, wie es war. Für die Überlebenden der Katastrophe beginnt eine neue Zeit …

 

Am 17. Mai um 19.00 Uhr hat der Kulturverein Selfkant Günther Krieger zu Vorstellung seines Buches „Flammen über Aachen“ in das Kulturhaus Selfkant, Kirchstraße 13, 52538 Selfkant-Höngen geholt. Die Karten kosten im Vorverkauf 6,50€, an der Abend Abendkasse 7,50€. Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen telefonisch 02456-508226, über unsere Website KulturvereinSelfkant.de oder in Petra´s Shop Kirchstraße 18.

 

 

MG

Mehr in dieser Kategorie: 7. Selfkant-Leistungsschau »