Eine Leichtverletzte bei Küchenbrand in Gangelt

Die Feuerwehr Gangelt wurde am Montag um 23:05 Uhr zu einem Küchenbrand an der Pastor-Fischenich-Straße in Gangelt alarmiert. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass im Küchenbereich eines Einfamilienhauses ein Brand ausgebrochen war. Aufgrund der starken Rauchentwicklung zog sich die Bewohnerin des Hauses bei den Löschversuchen eine leichte Rauchentwicklung zu. Die Bewohnerin wurde durch den Rettungsdienst behandelt und zur weiteren Abklärung in ein Nahe gelegenes Krankenhaus transportiert. Währenddessen verbrachte ein Trupp unter schwerem Atemschutz das Brandgut ins Freie, wo die Glut durch Einsatzkräfte abgelöscht wurde. Anschließend wurde das Einfamilienhaus mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Die Feuerwehr Gangelt war rund eine Stunde lang mit rund 18 Einsatzkräften unter der Leitung von Brandoberinspektor Oliver Thelen im Einsatz.

 

 

OT

Mehr in dieser Kategorie: An Künstler und Kunstschaffende »