Mein Stück Glück –Geheimtipps aus dem Westzipfel

 

Das Projekt „Mein Stück Glück – Geheimtipps aus dem Westzipfel“ will neben den vorhandenen, bekannten Sehenswürdigkeiten die Aufmerksamkeit auf die vielen weiteren, zum Teil verborgenen Plätze in der Westzipfelregion lenken. Dafür findet bis Ende November ein Wettbewerb statt, bei dem alle Bürger der Region ihren Glücksplatz einreichen können. Dieser darf keinen kommerziellen Bezug haben und bisher nicht groß beworben worden sein. 

Eine Jury mit Bezug zum Verein LAG Westzipfel wird aus allen Einsendungen 50 Plätze in der Westzipfelregion aussuchen. Nach Ende des Wettbewerbs werden die Glücksplätze mit Informationsschildern versehen, im Knotenpunktsystem der Westzipfelregion aufgenommen und auf einer Übersichtskarte verzeichnet, die jedem Haushalt in der Westzipfelregion zugehen und an den Touristen-Informationsstellen ausliegen.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Projekt „Mein Stück Glück – Geheimtipps aus dem Westzipfel“ im Rahmen des Landesförderprogramms VITAL.NRW. Vorgeschlagen von Frau Gabriele Deyerling-Seidel wird es von den vier Bürgermeistern der Westzipfelregion unterstützt: Herrn BM Dieder (Heinsberg), BM Tholen (Gangelt), BM Corsten (Selfkant) und BM Schrammen (Waldfeucht).

 

Einzelheiten zum Wettbewerb und alle Einsendemöglichkeiten findet man unter www.glueck-im-westzipfel.de.