Brand einer Strohmiete - Feuerwehr verhindert Ausbreitung

 

Gegen Mitternacht wurde die Feuerwehr Gangelt zu einem  Brandeinsatz in Birgden alarmiert. Dort hatten Passanten eine brennende Strohmiete in der unmittelbaren Nähe zu landwirtschaftlichen Geräten gemeldet.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Brand sich von den Strohballen auf einen Anhänger ausgebreitet hatte. Aufgrund der schwierigen Löschwasserversorgung wurden kurze Zeit später weitere Einheiten der Feuerwehr Gangelt mit Tanklöschfahrzeug und Fahrzeugen für die Verlegung von Schlauchleitungen zur Einsatzstelle angefordert. Der Feuerwehr gelang es schnell den Brand unter Kontrolle zu bringen und eine weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern. Dennoch zogen sich die Nachlöscharbeiten bis in die Morgenstunden hin. Die Ursache des Brandes ist derzeit noch unklar, die Polizei hat die Ermittlungen noch in der Nacht aufgenommen. Die Feuerwehr Gangelt war mit rund 35 Einsatzkräften der Einheiten Birgden, Stahe-Niederbusch, Breberen sowie der Bauhofstaffel unter der Leitung von Brandinspektor Leo Buchkremer rund 9 Stunden lang im Einsatz.

 

 

 

OT

Mehr in dieser Kategorie: Open-Air-Konzert mit 5 Live-Bands »