Internationaler Besuch bei der Feuerwehr

Ebenso wie bei jedem anderen Kindergarten unternimmt der Deutsche Kindergarten der Bundeswehrverwaltung im niederländischen Brunssum regelmäßig Ausflüge. Diesmal stand ein Besuch der Feuerwehr in Gangelt auf dem Programm. Gemeinsam mit der Bauhofstaffel führte Günter Paulzen als Leiter der Feuerwehr die Kinder durch das Gerätehaus in Gangelt. Dabei zeigten sich die Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren schwer begeistert von der Feuerwehr. 

Gemeinsam mit den Einsatzkräften der Bauhofstaffel übten die Kinder und ihre Erzieherinnen das richtige Absetzen eines Notrufes. Hierbei machte der Leiter der Bauhofstaffel Heiko Dreßen deutlich, dass es eine europaweit einheitliche Notrufnummer gibt: "Die 112 könnt ihr inganze Europa bei Notfällen anrufen. Hier wird Euch immer geholfen", so Brandoberinspektor Dreßen. Anschließend führten die Einsatzkräfte der Bauhofstaffel den Kindern ihre Atemschutzgeräte vor. Hierdurch soll den Kindern die Angst vor Atemschutzgeräteträgern genommen werden. Die Kinder kennen nun das mitunter merkwürdige und beängstigende Geräusch von Pressluftatmern und wissen, dass hier keine Gefahr droht sondern sich Hilfe im Notfall verbirgt. Neben der persönlichen Schutzausrüstung lernten die Kinder viel über die Funktionen eines Feuerwehrgerätehauses kennen. Dies war nicht nur fürdie Kinder spannend, auch die Erzieherinnen rund um die Kindergartenleitung Annette Erkens zeigten sich interessiert an der Aufteilung des Feuerwehrgerätehauses. Für eine willkommene Abkühlung bei der Hitze sorgte die anschließende Feuerlöschübung mit Wasserwerfer und Strahlrohren. Dabei konnten die Kinder auch die Feuerwehrfahrzeuge inklusive der 32 Meter hohen Drehleiter bestaunen.Nach fast drei Stunden Programm erhielten Kinder zum Abschluss als Erinnerung eine kleine Urkunde.

Die Bundeswehrverwaltung bietet für Kinder ab drei Jahren in den Räumen der AFNORTH International School im niederländischen Brunssum einen Deutschen Kindergarten an. Hier werden sowohl deutschsprachige als auch anderssprachige Kinder betreut und gefördert. Untergebracht ist die AFNORTH International School auf dem Stützpunkt der Allied Joint Force Command (JFC) Brunssum, einem der beiden europäischen 

NATO-Kommandos der operativen Führungsebene.

 

OT