Höhepunkt des karnevalistischen Treibens in Höngen war der Umzug am Tulpensonntag. Für viele noch vor dem Aufstehen, morgens um 10.11 Uhr ging es los. Die Kinder und auch Erwachsene standen bestens gerüstet an der Straße und warteten auf Kamelle. Und bei dem kleinen Zug war für jeden etwas dabei. Techno mit tiefsten Bässen dominierte im Zug, Kamelle und Wurfmaterial gab es reichlich. Für beste Stimmung sorgten wieder die Höngener Jecken und die Veteranen aus Havert Stein, ihrer guten Stimmung konnte auch der Regen nichts anhaben. Im Höngener Freiwildgehege lebten Wild und Förster in bester Harmonie. Die kleinen Karnevalsgruppen mit lokalen Themen lagen in diesem Jahr noch im Bett. Im Anschluß trafen sich alle Narren, ob Teilnehmer oder Zuschauer zur „After-Zug-Party“ in und vor der Schützenhalle.

 

 

Und morgen gibt es weitere Bilder von Bertha Willms!

 

UHu

 

Mehr in dieser Kategorie: Umzug Höngen 2 »

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.