Zum 25-Jährigen sind in Kreuzrath die Gartenzwerge los

 

Wenn Sie in Kreuzrath vermehrt Gartenzwerge entdecken sollten, liegt das nicht daran, dass die Schrebergärtner in der Nachbarschaft Einzug gehalten haben.

Dahinter steckt die Theatergruppe Kreuzrath, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiert. Hierzu treten die Laienschauspieler erstmals an vier Aufführungstagen für Sie auf. Mit einem ganz besonderen Stück möchten sie dafür sorgen, dass auch in diesem Jahr wieder kein Auge trocken bleibt.

 

Gudrun Ebners „Der Gartenzwergmord“

 

Buxbaums und Holzapfels wohnen Garten an Garten. Während Heribert Buxbaum (Josef Aretz) seinen Garten mit Zwergen schmückt, liebt Inge Holzapfel (Rita Görgens) mehr den gepflegten Stil. Besonders geraten die beiden wegen ihrer verschiedenen Musikgeschmäcker aneinander. Buxbaum liebt Marschmusik, Frau Holzapfel nur die zarten klassischen Töne, die Buxbaum auf den Tod nicht ausstehen kann. Leidtragende sind dabei oft ihre Ehegatten, Gerlinde Buxbaum (Gerda Faßbender)und Karl-Heinz Holzapfel (Michael Faßbender).

Auch gegen Finanzbeamte hat Heribert etwas, gerät er doch auch mit diesen regelmäßig in Konflikt. Dass ausgerechnet Peter Fernblick (Hendrik Görgens), der Geliebte seiner Tochter Eva (Monique Apps), ein solcher ist, wurmt ihn daher noch mehr als die Eigenarten seiner Nachbarn, die seit ihrem Indien-Urlaub leicht orientalisch angehaucht sind.

Eines Tages wird Buxbaums Lieblingszwerg „ermordet“. Sofort verdächtigt er die Nachbarin. Daraus entwickelt sich ein Nachbarschaftsstreit, der kaum noch beizulegen ist. Als dann noch Frau Wümmelich (Angelika Scheufens), die Klatschbase aus der Nachbarschaft, ausplaudert, sie habe Frau Buxbaum in den Armen von Herrn Holzapfel beobachtet, gerät der Hitzkopf außer sich. 

Als letzter hält sein Skatbruder Kurt (Martin Otto) zu ihm. Kann er ihn beruhigen, bevor sein Temperament ihn dazu verführt, seine gute Nachbarschaft vollends zu zerstören?

 

Aufführungstermine:

 

Samstag 03.03.2018, 19:30 Uhr

Sonntag 04.03.2018, 16:30 Uhr (ab 15:00 Uhr: Kaffee und Kuchen)

 

Freitag 09.03.2018, 19:30 Uhr

Samstag 10.03.2018, 19:30 Uhr

 

Einlass ist jeweils eine Stunde vorher.

 

Karten erhalten Sie wie immer nur im Vorverkauf zu einem Preis von nur 8,- €/Stck.

 

VVK-Stellen:

 

Franz Gerards

Hauptstraße 87

Tel.: 02454/6450

 

Angelika Scheufens

Hauptstraße 12

Tel.: 02454/6440

 

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit Stern * zu füllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.