Feuer zerstört Schuppen

Feuerwehr im Einsatz

Waldfeucht-Haaren. Am Samstagmorgen um kurz vor 10 Uhr war es in einem Hinterhof an der Haarener Straße zu einem Brand in einem Lagerschuppen gekommen. Durch die Leitstelle des Kreises Heinsberg wurde der Zug 2 der Feuerwehr Waldfeucht mit den Löscheinheiten Haaren und Obspringen sowie den Löscheinheiten Brüggelchen und Bocket zur Einsatzstelle entsandt.
Über der Einsatzstelle war bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte eine gewaltige Rauchsäule zu sehen.
Nach wenigen Minuten erreichten die ersten Einsatzfahrzeuge die Einsatzstelle. Zu diesem Zeitpunkt stand der Schuppen, der in einem Hinterhof lag, bereits in Vollbrand.
Der direkt an die Nachbarbebauung grenzende Schuppen wurde als Lagerfläche für Brennholz und Gartengeräte genutzt. Ebenfalls war hier ein nicht angemeldeter Youngtimer untergestellt.
Durch die Einsatzkräfte wurde zunächst ein umfassender Löschangriff eingeleitet. Dabei wurden insgesamt drei C-Rohre eingesetzt um die Gebäude in der Umgebung des Schuppens zu schützen und den Brand zu bekämpfen. Durch das schnelle Eingreifen konnte der Brand auf den Schuppen begrenzt werden.
Durch das viele gelagerte Holz und die heißen Metallteile des Fahrzeuges konnten weitere Glutnester nicht ausgeschlossen werden. Aus diesem Grund wurde der gesamte Bereich mit einem Schaumteppich überzogen.
Nach ca. 90 Minuten konnten die letzen Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen und zu den Gerätehäusern zurückkehren.



Text und Bilder: Feuerwehr Haaren